Stadtkirche St. Dionys

Aus Stadtwiki-Esslingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtkirche-St-Dionys-00.jpg

Allgemeines[Bearbeiten]

Wo heute die evangelischen Stadtkirche St. Dionys steht, befinden sich auch die ersten Wurzeln der Stadt Esslingen aus dem 8. Jahrhundert n.Cr.. Überreste und Zeugnisse aus der Zeit seit der ersten Kirche (Vitalis I) können noch heute unter der Kirche besichtigt werden, sie wurden bei Ausgrabungen in den 1960er Jahren freigelegt.

Geschichte[Bearbeiten]

777: Vitalis I[Bearbeiten]

Im Jahr 777 vermacht der fränkische Abt Fulrad einem französischen Kloster eine "Cella" über dem Neckar. Obwohl Esslingen nicht namentlich erwähnt wird, wird durch die Beschreibung der Lage über dem Neckar klar, dass es sich um die heutige Stadtkirche St. Dionys gehandelt hat.

Mitte des 9. Jahrhunderts: Vitalis II[Bearbeiten]

Vitalis I wird komplett durch einen deutlich größeren Neubau ersetzt, Vitalis II entsteht.

13. und 14. Jahrhundert[Bearbeiten]

Vitalis II wird durch eine neue Kirche ersetzt und diese wird nach und nach erweitert und ausgebaut bis die heutige Form entsteht.

um 1600[Bearbeiten]

Da die Kirche auf Schwemmland erbaut wurde, senkt sich der dem Neckar zugewandte Turm und es müssen Abstützungen errichtet und die Türme mit Balken verbunden werden.

1859[Bearbeiten]

Die Verbindungsbrücke in ihrer heutigen Form entsteht. Im Inneren ist die Brücke eine Stahlkonstruktion, die außen nur durch Holz verkleidet ist:

1960 bis 1963[Bearbeiten]

Bei den Ausgrabungen von 1960 bis 1963 wurden viele Überreste früherer Kirchen, die sterbliche Überreste vieler Menschen und verschiedenste Gegenstände bis zurück aus dem 8. Jahrhundert n. Chr. gefunden.

Adresse[Bearbeiten]

Stadtkirche Sankt Dionys
Marktplatz
73728 Esslingen

Bilder[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]


Öffnungszeiten für Besucher[Bearbeiten]

täglich von 9.00 - 18.00 Uhr

Links[Bearbeiten]