Wein

Aus Stadtwiki-Esslingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadt Esslingen und der Weinanbau wurden erstmals im Jahr 777 erwähnt. Von den in Hochzeiten des Weinanbaus bewirtschafteten 1.200 Hektar Rebfläche werden heute noch etwa 82 Hecktar genutzt. 95% der Esslinger Weinbauern sind heute in der Genossenschaft Weingärtner Esslingen e.G. zusammengeschlossen. Der Weinausbau selbst erfolgt bei der Württembergischen Weingärtnerzentralgenossenschaft in Möglingen.

Esslinger Weine[Bearbeiten]

Auf den gut sichtbaren Terrassen-Steillagen werden vorwiedend diese Rebsorten angebaut:

  • Rotweine: Trollinger, Lemberger, Portugieser und Spätburgunder
  • Weißweine: Riesling, Kerner, Traminer, Ruländer und Müller-Thurgau

Esslinger Burg[Bearbeiten]

Wein aus der kleinsten Einzellage Württembergs nahe der Esslinger Burg und Altstadt.

Glockenspiel[Bearbeiten]

Halbtrocker bis lieblicher ortstypischer Weißwein.

Staffelsteiger[Bearbeiten]

Rotwein aus den qualitativ besten Terrassenlagen. Frische, herzhafte Trollinger.

Faifegradler[Bearbeiten]

Name der frischen Weißherbst-Weine der Weingärtnergenossenschaft.

Postmichel[Bearbeiten]

Rotwein benannt nach der Sagengestalt "Postmichel", typische Burgunderweine aus den besten Lagen der Stadt.

Bilder[Bearbeiten]

Kontakt[Bearbeiten]

Weingärtner Esslingen e.G.
Lerchenbergstr. 16
73 733 Esslingen-Mettingen
Telefon: (0711) 918 962-0
Telefax: (0711) 918 962-99
E-Mail: info@Weingaertner-esslingen.de
Internet: www.weingaertner-esslingen.de

Links[Bearbeiten]